Soziales Engagement

Für uns ist eine Welt, in der man seiner Umgebung den Rücken zukehrt, undenkbar

Für uns ist eine Welt, in der man seiner Umgebung den Rücken zukehrt, undenkbar

Die Verpflichtung von Ferrer gegenüber der Gesellschaft ist darauf zurückzuführen, dass unsere Tätigkeiten auf das Wohl der Menschen ausgerichtet sind.  Auf gleiche Weise will Ferrer das Mäzenatentum und die ehrenamtliche Tätigkeit weiter fördern, die schon immer Teil unserer Unternehmenskultur waren, wobei wir unsere gesellschaftliche Verpflichtung stärken und anhand verschiedener Initiativen zur Schaffung einer besseren Gesellschaft beitragen.

green

Ein Beispiel hierfür sind die gemeinnützigen Firmentage, bei denen die Angestellten von Ferrer ihre Zeit dazu verwenden, Aktionen zum gesellschaftlichen Wandel durchzuführen.

Renovierung der Schule Ramon Berenguer III im Stadtviertel Trinitat Vella von Barcelona

 

Wiederherstellung der Dünen im Naturpark Montgrí, Illes Medes und Baix Ter (Girona)

acción social

Die Arbeiter von Ferrer legten in den Dünen im Strandabschnitt von Platera innerhalb der gekennzeichneten Fläche natürliche Sandfallen an. Diese neuen Vorrichtungen tragen dazu bei, dass sich das Dünensystem der Bucht von Estartit und Pals erneuern kann. Dabei handelt es sich um in den Boden gesteckte Holzgitter mit einem halben Meter Höhe sowie einer Länge von fünf bis zehn Meter. Diese Sandfallen sorgen dafür, dass der Wind Sand und Sedimente hinter den Holzgittern ansammelt und so nach und nach eine kleine Düne entsteht.

Ziel des Projekts ist die Erhaltung eines geschützten Lebensraums, der auch die Heimat von bedrohten Arten ist, wie zum Beispiel vom Seeregenpfeifer, dessen Bestand sich dank der Maßnahmen zum Dünenschutz in der Region Empordá langsam erholt.

 

Herstellung von Spielzeug und Möbeln für drei Bildungseinrichtungen in der Provinz Alicante

acción social

Insgesamt 440 Beschäftigte von Ferrer haben zwei halbe Tage damit verbracht, Schränke, Regale, Schreibtische, Fahrräder, Skier, Hüpfspiele, Mikado und Twister zu montieren, instandzusetzen und zusammenzubauen, um dadurch mehr als 300 Kinder zweier Schulen in Alicante sowie die Kinder und Jugendlichen des Kinderheims L’Omet in Elche glücklich zu machen.

Am darauf folgenden Tag suchten die Beschäftigten von Ferrer zur Übergabe der gefertigten Möbel und Spielsachen die einzelnen Einrichtungen auf, wo sie von den Grundschülern bereits freudig erwartet wurden.  Bei der Übergabe waren auch verschiedene Vertreter der Bildungseinrichtungen zugegen, die sich bei den Beschäftigten für diese schöne Geste bedankten. Für sie sind solche Aktionen immer eine gute Sache, und die Schulen nehmen derartige Spenden und Beiträge gerne entgegen, da sie eine große Hilfe sind, um die von den Einrichtungen gebotenen Leistungen zu verbessern.